Werd-mein-Ref.de

klamm.de - Geld. News. Promotion!

eXTReMe Tracker

Referrals wirbt man so oder so. Meine Idee vom Refs werben und Geld verdienen

Werbung:
hier könnte dein Banner stehen!


Na klasse, denn wenn du diesen Artikel gefunden hast, gehe ich davon aus, das du mit Sicherheit scharf darauf geworden bist, wie man das viel besprochene Taschengeld im Internet nun verdient. Wie bekomme ich diese Refs, wo finde ich sie? Berechtigte Fragen! Vielleicht hast du aber auch schon eine eigene kleine Webseite aber weisst nicht wie diese Verdienstmöglichkeiten funktionieren, hast noch nicht die gewünschten Besucherzahlen (und somit kaum neue Ref-Anmeldungen) auf deiner Seite oder möchtest Tipps wie man Reflinks am besten verbreitet um an viele Refs zu kommen.
Ich hoffe sehr das dir diese Zeilen hier ein wenig weiterhelfen, deine Fragen zu beseitigen. Wobei bemerkt werden muß, das nicht immer nur das Geld verdienen der Grund eures Handelns sein soll und muß. Wer nur seine Webseiten bekannt machen will, weil er der Welt was zu sagen und zu zeigen hat, der kann hier sicher auch wertvolle kostenlose Tipps für sich mit nach Hause nehmen. Gern sogar. Wenn diese Zeilen nur einem Menschen helfen ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen, hat sich meine Mühe schon gelohnt.

Ein Referral, auch schon mal gern falsch geschrieben wie: Refferal, ist ein geworbenes Mitglied, welches durch ein anderes Mitglied geworben wird! Das heisst, das dich das entsprechende System, Webseite, Community, Netzwerk, Paid4-Dienst für deine Mühen belohnt und dir dafür eine entsprechende Vergütung in deinem Mitgliederbereich gutschreibt (je nachdem wie aktiv und fleissig dein geworbener Referal ist)!
Stell dir einfach vor du hast einen klasse Paid4-Anbieter gefunden, der dir vom Verdienst richtig gut gefällt! Nun bieten all diese Systeme zum Geld verdienen ihren Mitgliedern an: Werbe mit deinem Reflink (meist ein Link zur jeweiligen Seite mit deinem Nicknahmen versehen, damit das System erkennt wer wen wann geworben hat) z. Bsp. einen deiner Freunde, Kollegen oder Verwante. Geld kann ja bekanntlich jeder gebrauchen. Diesen Link könntest du so beispielsweise in einer privaten eMail oder Privatnachricht in einer dieser vielen Social Communitys an deinen Kollegen mit den Worten verschicken; Du, schau mal hier! Meld dich da kostenlos an und fang an Geld zu verdienen, dann könnten im Sommer doch zum Festival fahren und hätten auch noch genug Taschengeld. Arbeiten ohne aus dem Haus gehen zu müssen, genau das richtige für uns oder? Liebe Grüße dein Freund!! *ggg*

Wenn dein Bekannter sich angemeldet hat, sein Mitgliedskonto aktiviert und und sein Profil ausgefüllt hat und seine PaidMails anfängt zu lesen, verdienst du an seiner Aktivität immer ein kleines Stück mit. Wieviel konkret ist natürlich von Anbieter zu Anbieter immer unterschiedlich! Es gibt welche die zahlen sogar bis zu 20% von dem, was dein Ref erwirtschaftet.
Beispiel: Dein Freund den du für einen Paid4-Dienst geworben hast ist fleissig, geldgeil und schafft dadurch sein Taschengeld um 12 Euro monatlich aufzubessern. Das System würde dir bei unserem Gedankenbeispiel 20 % Refvergütung gutschreiben. Ohne das deinem Freund auch nur ein Cent abgezogen wird von seinem sauer verdientem Geld bekommst du vom Betreiber des Systems 2,40 Euro gutgeschrieben. Warum zahlen sie dir das? Nun, immerhin sorgst du für neue Mitglieder. Das bezahlt man dir. Die einen mehr, die anderen halt weniger!

Nun hast du ja nicht nur einen guten Freund, bist villeicht sogar ein fleissiger Blogger, weisst wie man einen Link ins Internet stellt! Da einige von diesen Werbediensten sogar viele Refebenen besitzen, verdienst du so z.Bsp. an den geworbenen Freunden deiner Freunde mit! Da dann natürlich nur noch in 2. Ebene. Über wieviele Ebenen sich überhaupt verdienen lässt entnimm bitte im einzelnen auf den einzelnen Portalen. Es gibt Systeme, die nennen 15 Ebenen ihr eigen. Auf den ersten Blick sieht so eine grafische Darstellung eines Ref-Baumes oder Refstammes aus wie die in Deutschland verbotenen Schneeballsysteme. Ich kann euch beruhigen; es sind keine! Du bezahlst ja nichts, man lässt dich nur teilhaben, ein Bonus sozusagen. Ein Referral der nichts mehr tut wird seinem Werber keine Freude mehr machen, es sei denn der hat widerum auch schon Refs geworben, da wirste ja auch dran beteiligt! So kommt es, das man in kleinem Stil neue Mitglieder suchen kann, im Freundeskreis oder so. Aber es geht auch heftiger! Zwar kennt man dann nicht mehr jeden Geworbenen persönlich, ist aber auch egal.

Möglichkeiten um deinen Ref-Werbe-Link im Internet an verschieden Orten unterzubringen gibt es viele. Manche sind völlig kostenlos, bei anderen muss man etwas bezahlen (irgendwo muss schliesslich das ganze Geld welches die User verdienen auch mal reinkommen).

Für das verbeiten deiner Werbelinks eignen sich sehr gut Paidmail Dinste, Sponsoren oder Werbenetzwerke. Auch hier muss dringendst gesagt werden, das du vorab die jeweiligen Agb's lesen solltest.

Ab hier wirds sehr spannend. Stell dir vor, du hast nach dieser Ref-Link Werbeaktion schon nach einer Woche 10 neue Mitglieder für eine Seite geworben. Und all die Mitglieder die du geworben hast erzählen ihren Freunden von dieser Möglichkeit Taschengeld verdienen zu können, die dann ihren Freundeskreis und so weiter. Schon hast du nach 2 Wochen schon ettliche Ref mehr in deiner Matrix und verdinst dich im Quadrat² dumm und dusselig ohne groß einen Finger zu rühren. Klar, du hast es angeschoben, aber dennoch entwickelt sich soetwas gern zu einem Selbstläufer!! Whe man sich versieht hat man allein in 6. oder 7. Ebene 1.500 Refs und fragst sich schon ein bisschen wie sowas funktioniert. Egal, wichtig zu wissen ist, das es solche Verdienstmöglichkeiten gibt! Das war quasi der Teil den jederman wahrnehmen kann, auch ohne eine eigene Webseite zu besitzen. Einen einzelnen Reflink kann man also bequem, preiswert bis kostenlos überall mal hinterlassen. In Forensignaturen, Social Communitys, Bookmark Communitys, Blogs oder sonstigen Online-Profilen. Ein Link. Oder 2.

Die weiteren Erläuterungen sind für all die unter euch, die schon eine eigene Webseite haben. Denn auf einer solchen lassen sich gut sortiert (wie bei unser Seite hoffendlich auch, was meinst du?) viel mehr Links unkompliziert unterbringen, raffen! Wir haben das Thema Taschengeld für uns als Hobby entdeckt und haben so diese Webseite dazu ins Leben gerufen. Hier suchen wir uns selbst aus wo welche Banner prangern. Der weitere Weg ist wie bekannt. Wir bewerben diese Webseite mit verschiedenen Möglichkeiten die das Internet hergibt, statt nur einen einzelnen Reflink!! Aha, du ahnst also schon warum eine eigene Webseite Sinn macht?? Das ist gut! Dann lies mal weiter.
Denn nun geht der Teil los, in dem ich halt etwas genauer darauf eingehe, wieso Suchmaschinen, Webkataloge und Linklisten, sowie die Einträge in diesen, von solcher Wichtigkeit sind, das sie keines Falls vernachläßigt werden sollten. Weil die Besucher von diesen Seiten (wenn dein Link angeklickt wird) kosten auf lange Sicht außer der Zeit vom Eintrag her nichts! Keinen Cent. Kostenlose Dauer Derbeplätze sozusagen. Zudem steckt in jedem deiner Webseitenbesucher ein zukünftiger Ref für das ein oder andere Projekt!

Immer im Auge, du hast eine eigene Homepage, willst der Welt etwas mitteilen, deine gesammelten Reflinks vorzeigen um so neue Mitglieder für verschiedene Anbieter zu werben, wie wir hier!

Natürlich darf man für einen optimalen Googles™ Pagerank nicht vergessen, sich auch in entsprechende andere Suchmaschienen einzutragen und zu verewigen. Ein Pagerrank ist unter Webmastern sozusagen ein Indiez für die weltweite Verbreitung einer Webseite. Je öfters dein Link irgendwo auf anderen Homepages eingetragen ist, je mehr Besucher ströhmen also zu jeder Zeit und Stunde auf diese Verlinkungen! Naja, diese Besucher sind die kostbarsten, denn erstens kosten sie nichts und meist bist du ja themennah verlinkt. So wäre es optimal.
Ich hab mich irgendwann mal getraut eine dieser ganz großen speziellen Erotic - Suchmaschinen direkt anzuschreiben und wollte damit lediglich einen gegenseitigen Linktausch erfragen.

Kleine Geschichte dazu am Rande:

Wir haben so beispielsweise eine Erotik Webcam Community besessen und es, in nur sagenhaften drei Jahren und nur fünf verschiedenen Keywords auf Google weltweit (was meinste wieviel Googles es so gibt) unter die Top 3 geschafft. Weltweit!! Und das mit Keywords, die wirklich schwer umkämpft sind und waren. Es gab Tage, da prangte unsere Seite gar wochenlang auf Platz 1. Ich schwöre auf Suchmaschinen Traffic bzw. auf ihre Besucher. Sauberer können Besucher eine WebSeite nicht erreichen. Denn das ausgewählte Suchergebniss könntest ja du mit deiner Webseite sein. Daher sind die Metatags so ziemlich wichtig bevor du deine Webseite publizierst. Diese Daten holen sich dann die Spider und Crawler der Suchmaschinen aus deinen Webseiten, wenn jemand danach sucht. Je mehr Infos da drin stehen, je besser. Zuviele Keywords sind auch kacke. Man muss schon ein gutes Händchen haben und einen Gespür dafür haben, wie Menschen bei Suchdiensten ihre Suchanfragen formulieren.

Fast jeder Klick über Google bedeutete ein neuer, vielleicht zahlender Member oder eine neue Senderanmeldung! In diesen drei Jahren meldeten sich über 10.000 User an!! Pr. 4! In 3 Jahren .. JACKPOTT!! Denn Gewinne erreichten monatlich eine Höhe von mehreren hundert Euro monatlich! Werbekosten waren später nahezu auf Null! Früchte unserer voran gegangenen Arbeit! Jetzt kamen sie von überall her unsere geilen Besucher
Für dieses stolze Ergebniss hatten wir jeden Tag gekämpft. Auch mit bezahlten eMails (Paidmails) haben wir auf unsere Erotik Community aufmeksam gemacht! Und glaubt mir wenn ich sage, das ich bestimmt spannenderes zu erledigen gehabt hätte. Aber es hat sich gelohnt!
Immer und immer wieder Einträge in Suchmaschinen, Linklisten und Webkatalogen. Kurz bevor der Markt mit Erotik-Live-Cams einbrach konnten wir dieses Projekt zum Glück an einen großen Anbieter verkaufen!

Da sind wir beim nächsten Punkt warum es sich in jedem Fall lohnt Referrals zu werden. Denn wenn du dir einmal einen solch grossen Refstamm erarbeitet hast, bekommst du ja monatlich deine Refgutschrift! Stell dir vor deine Matrix sagt das du nun 3.000 Refs in allen Ebenen hast die dir durch ihre Aktivität auch noch % bringen! Monat für Monat! Hab dem EroSuma Betreiber ein bissl was von meiner Erotik Webseite erzählt, naja, übliches Zeug, was man da halt so austauscht. Und siehe da. Mein Projekt gefiel im so sehr, das wir eine nette Partnerschaft eingingen. So habe ich deren Logo direkt in meiner Navi auf der besprochenen Seite mit verlinkt eingebunden. Da haben die sich so drüber gefreut, das die mir einen Eintrag in iher Erotic Suchmaschine mit über 1.000 Keyworts geschenkt haben.. die für meine Seite entspreched sein könnten!
Und das alles kostenlos und unentgeldlich. Das war nicht alles, über ALLEN Suchergebnissen wurde mein Link knallfarbig in Aktion gesetzt. Über jedes Ergebniss!! Einfach so! Das war eine schweizer EroSuma, größeren Kaliebers mit heute über 170.000 eingetragenen Links. Von heut auf morgen bedeutete das .. ca 500 weitere hochinteressierte Besucher täglich!! dazu das coole Google, Msn, und, ja .. Yahooranking .. ich sage euch, sauberer gehts kaum. Freiwilliger auch nicht. Solche Besucher sind echt gut!

Werbung machen, ja, Wege gibts da sicher viele, sein Geld im Internet für Eigenwerbung oder Promotion anzulegen. Und das gilt es ja auch nur herrauszufinden, was für wen am besten ist. Jedes System arbeit mit anderen Vergütungsvarianten.
Eine wirkliche dauerhafte Bekanntheit deiner Internethomepage wirst du mit Forced - Werbung und all diese anderen gewinnbringenden Klicks für die User, die nur Interesse an der Vergütung haben, als an dem beworbenen Produkt besteht nicht erreichen bzw. bekommen. Mag ja sein das man so auch mal ein gutes Geschäft macht! Langfristig gesehen ist ein kostenloser Suchmaschinen Eintrag, somit die Besucher 10x wertvoller als ein Paidbannerklick Visitor.
Okay, es ist ne lustige Variante Geld zu tauschen! Da diese Themen alle irgendwie verschmelzen empfehle ich dir auch meinen selbst genanntes Paid4 1x1. Was hier nicht zu verstehen war oder ist schlüsselt sich dort villeicht eher auf.

Paid 4 und all seine Werbeformen sind in meinen Augen eine Art Billigwerbung, ohne diese schlecht machen zu wollen. Leider ist auf diesem Sektor Paidmailer und Artgenossen ein häufiges Kommen und Gehen bei diesen Diensten; warum auch immer!
Manche dieser Paid4 Seiten haben 300.000 und mehr Mitglieder. User, die mit Werbung nur so überhäuft werden aber auch gut durch Eigenaktivität oder die der geworbenen Mitglieder Geld verdienen.

Wir mußten also begreifen lernen, das es wirklich sehr viele Wege gibt, Geld mit dem Internet zu verdienen. Ein schier unendliches Thema. Fast jeden Monat gibt es neue Modelle
Nun müssen nicht nur Reflinks auf deiner Webseite stehen. Ich denke, wenn man eine private Webseite betreibt ist die Mischung aus Affiliaten und anderen Partnerschaften, die content bezogen auf Verbraucherinformationen hinweisen das beste.
Verkneift euch vielleicht mal die ein oder andere preiswerte Paidwerbung und setzt dieses Geld besser für eine anständige Suchmaschinenoptimierung inklusive Suchmaschineneinträge ein, die natürlich ein Mann vom Fach machen sollte. Aber mit ein paar html Kentnissen bekommst du das gröbste mit anständigen Meta-Tags auch schon selbst hin.
Verwende nach Möglichkeit auch keinen dieser Suchmaschinen Submitter, die an vielen Stellen im Netz sogar kostenlos zum Download angeboten werden. Diesen billigen Submitter sind oft mit Suchmaschinen bestückt, die es lange schon nicht mehr gibt, zu dem rutscht; grad bei ausländischen Diensten oft der Fall, dein Seiteneintrag womöglich in die völlig falsche Kategorie! Schreibt euch per Hand in jede Suchmaschine, Linkliste oder Webkatalog ein. Ich sags euch, es lohnt sich! Ich habs ja gemacht. Jeden Tag aufs neue hab ich 5 - 10 neue Suchmaschinen gefunden und meine Seite auch dort versenkt. Fast 4 Jahre lang Tag für Tag das gleiche Spielchen. Ihr versteht den Sinn jetzt, warum ich darauf schwöre in allem Suma's der Welt zu stehen?? Das ist gut - denn meine Erwartungen diesbezüglich wurden mehr als nur übertroffen.

Erfolg kann man sich sicher durch entsprechenden finanziellen Einsatz erkaufen, indem man eben diese z.Bsp fragwürdige Paidwerbung bucht. Bzw. auch!

Oder aber du registrierst dich (meist ja ein Dauereintrag) in alles, was du an WebKatalogen, Linklisten oder Sumas und Signaturen findest! Ein fleißiger Forenschreiber mit vielen Threads und Beiträgen könnte so seine Signatur nutzen um seine Webseiten zu verlinken z.Bsp! (bei einigen Sumas kostet ein Eintrag ein paar Euro, dafür ist meist eine saubere Systempflege zu erwarten)
Ich hab erst aufgehört mit diese wahnwitzigen Einträgen, nachdem mir für mein Webprojekt ein nettes Sümmchen angeboten wurde, wo ich seinerzeit nicht nein sagen konnte. (Heute beisse ich mich in den Arsch dafür)
Aber gut. Ich arbeite schon an ein, zwei, drei neuen Geschichten .. ;-) Jede Webseite hat es verdient gesehen zu werden. Denn nun weiß ich ja wie es geht. Zu zweit geht das sogar in der halben Zeit!

Schreibt also nach Möglichkeit eure Seiten oder Refs und Werbelinks dauerhaft auf anderen Webseiten ein, die euren Eintrag immer führen, und das meist ja gar kostenlos und sogar ohne Backlinkpflicht! Optimiert eure Keywords, aber bitte überlegen dabei! Wertet euren Traffic dazu peniebel aus, sucht euch Keywords, die ihr so vielleicht genau so selbst zu suchen verwendet hättet. Fragt Freunde/Bekannte/Kollegen, wie sie was suchen würden.. so blöd das auch klingt.

Erst einmal Suchdienste in Augenschein nehmen, die selbst auch genug Traffic generieren. Also die großen!
Ich habe mich auch mit Yahoo versucht! Mit Erfolg! Yahoo kann ich jedem empfehlen ( die haben besonders harte Aufnahmekriterien) und wenn dort deine Seite oft geklickt wird, kommst du auch im Ranking der entsprechenden Keywords in deren Suchmaschine nach vorn. Platz eins.. auch das war das Ergebniss, schon nach kurzer Zeit. Ok, wie die Seite heißt, das gebe ich wegen persönlicher Differenzen nicht bekannt! Leider haben sich privat die Fronten ein wenig mit dem jetztigen Betreiber verhärtet und mag ihm hiermit nicht noch Besucher liefern ;-) aber das Keyword mit dem ich über Google und Co viel Geld erwirtschaften konnte war "camchat"

Ich hab selbst auch Werbung auf meinen Seiten anderer eingebaut, die ich lieber gern irgend wann einmal entfernen würde. Eine fast werbefrei Webseite, die sich dennoch finanziert oder gar Gewinne bringt .. das ist sicher der Traum von vielen Webmastern. Noch muß ich eine der vielen anderen Möglichkeiten wählen, die sich zum Geld verdienen mit der eigenen Homepage anbieten. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen!

Macht euch unabhängig von Faktoren, die eure Ideen ins Wanken bringen könnten. Was nützen dir Sponsoren, die AgB's aufgestellt haben, die man als ungelernter vielleicht fehlinterpretiert und damit vielleicht ausgeschlossen, gar beschimpft oder beleidigt & seines Verdienstes beraubt wird!
3.000 - 5.000 echte Suchmaschinen - Besucher täglich, das war ein langer Weg, hat ca. 3 Jahre gedauert mit dem beschriebenen Erfolg. Aber ich weiß ganz sicher, das das kein Märchen ist. So etwas erfordert eben Ausdauer & den Willen, es zu machen!! Aber diese Mühe zahlt sich dann auch für immer aus. Einmal einen der oberen Plätze in den großen Suma's .. den gibst du nicht mehr gern her! Hand drauf. Weil jede Position die du abrutschst, bedeutet dann auch direkt einen Einbruch in deinen Euro-Einnahme-Statistiken.

Sieh es mal aus der Sicht einer Suchmaschine! Jede Suma ohne deinen Eintrag ist im Prinzip auch nur die Hälfte wert; so ists auch mit deiner Webseite.. daher schreib deine Webseite wo es nur geht ins Netz. Sieh das Internet wie eine große Littfaßsäule, an der jeder was schreiben darf. Nutze diese kostenlosen Werbemöglichkeiten; sei kein Dummer!
Ebenso erfordert das finden von passenden Partnerprogrammen viel Zeit .. und Nerven. Affili & Co ist nicht alles. Es gibt Partnerschaften im Netz zu finden .. ihr glaubt es nicht. Da ist für jede noch so ausgefallende Webseite was dabei.
Alles in allem .. kann man so irgendwann ganz auf Sponsorensysteme verzichten. Mit Partnerprogrammen, die auch auf die entsprechenden Seiten passen .. und SUMA Eiträge .. fertig. Gepaart mit ner Portion Glück sind so irgendwann alle glücklich. Da kommt auch schon die nächste große Frage! Kennt ihr schon

Jedenfalls; ein Pagerrank ab 5 läßt einem Webmaster schon die Brust schwillen und bringt sicher auch guten Umsatz und entsprechend Besucher.
Der Besucher, der passende Infos vorfindet ohne von einer Werbeflut überrollt und übertölpelt zu werden ist glücklich und die Partner & Sponsoren sind zufrieden, wenn ihre Werbung nicht nur verpufft, sondern auch wahr genommen und registriert wurde oder gar etwas verkauft wurde.

So, mir war langweilig.. dachte ich schreib euch mal ein bissl zum Thema. Da meine Erfahrungen wachsen, wird dieser Artikel von Zeit zu Zeit kompletttiert und weiter geführt.
Webseiten Sponsoren und Co - das ist letztlich nichts anderes als Zeitungen austragen! Sorry! Eine Webseite hat mehr Potenzial als an jeden Besucher ein Popup auszuliefern welches mir mit 0,03 Cent vergütet wird. Es sei denn, deine Seite macht am Tag 50.000 echte Besucher, denn dann kann man schon von den Einnahmen leben.
Macht eure Seite im Netz bekannt .. so eine Paidmail ist doch im Vergleich nichts weiter, wie einer dieser vielen Handzettel im Briefkasten!
Zerknüllt und weg. Was drauf stand? Keinme Ahnung! War eben einer diesen vielen nichtssagenden Angebote! Wie die von Paidbanner. Paidlinks & Co eben auch.

Bin gern bereit, mehr meiner Klugscheisserei preiszugeben.. wenn es jemandem nach Fragen drängt. In diesem Sinne wünsch ich euch ein cooles Ranking & natürlich gute Geschäfte .. Euer Jens Ruescher

 

| Home | Werbung | Bannerfarm | Impressum | Kontakt-Formular | Partner |
© 2007-2014 Werd-mein-Ref.De - alle Rechte vorbehalten
aktuelles Update: 16.11.2014
Bestell deinen Livetime-Werbelink auf meiner Startseite JETZT!Dein Link hier? Ein Leben lang? Hier gibts die Infos!für nur sagenhafte 29,90 Euro hast du dir ein Dauerplatz auf meiner gut gelisteten Webseite gesichert!
Para | iPhone | AdCocktail | XiJi | FavIcon | Goa | Munkeln | Formulare | Massagen